Mein Service für eure Hochzeit

Zuerst möchte ich danke sagen. Danke, dass du das hier liest, denn dann nimmst du dir Zeit dafür, mehr über meine Arbeit zu erfahren. Sich für einen Hochzeitsfotografen zu entscheiden, gehört genauso zu den Vorbereitungen, wie vieles andere. Aber es ist eine der wichtigsten Entscheidungen, denn die Fotos sind eines der Dinge, die nach diesem großen Tag für immer bleiben werden.
Ich möchte hier präsentieren, was du von mir bekommst und auch einen kleinen Einblick in meine Arbeit gewähren, um verstehen zu helfen, wie viel Zeit dahintersteckt.
Wir Fotografen kämpfen leider oft damit, dass Kunden den Wert unserer Arbeit nicht zu schätzen wissen. Es ist für viele Menschen schwer zu glauben, aber das Fotografieren will tatsächlich gelernt sein. Es steckt Wissen, Können und Erfahrung dahinter. Heute sind Bilder zur Massenware geworden. Jeder will schöne Fotos haben, nur wollen viele den Preis dafür nicht zahlen. Aber der Preis beinhaltet nicht nur die paar Stunden, die ich bei der Hochzeit anwesend bin. Diese sind nur ein Bruchteil vom gesamten Aufwand.

Zuvor noch eine Frage: Ist dir bzw. euch schon bewusst geworden, dass ich vielleicht der einzige Dienstleister bin, der bei der Hochzeit ständig anwesend ist? Kein Konditor, kein Florist, keine Visagistin, Friseurin oder sogar Hochzeitsplanerin nimmt direkt an eurem Erlebnis teil und sieht das große Ganze. Ich schon. Darum kann ich nicht nur beim Thema Fotografie mitreden, sondern euch auch in vielen anderen Bereichen weiterhelfen.

Sollte ich eure Hochzeit fotografieren dürfen, oder zumindest in der engeren Auswahl stehen, ist zuerst ein persönliches Treffen angesagt, um sich besser kennenzulernen und über alles sprechen zu können. Ich habe es schon erlebt, dass ich Fragen gestellt habe, deren Antworten nicht nur für meine Arbeit wichtig waren, sondern auch für das Paar, weil sie sich selbst noch gar keine Gedanken darüber gemacht hatten.

Grundlegende Fragen sind zum Beispiel:

  • Was erwartet ihr von mir bzw. was sind eure Wünsche an mich?
  • Wie lange braucht ihr mich?
  • Wie ist der Zeitablauf der Hochzeit?
  • Wo soll ich wann sein?
  • Soll ich nur dokumentieren oder auch ein Fotoshooting mit euch, der Familie usw. machen?
  • Was machen wir bei Regenwetter?
  • Wie wollt ihr am Ende eure Fotos haben?
  • Wollt ihr auch ein Fotoalbum?

Bei diesem Gespräch werden wir auch klären, was jeder für seine Leistung bekommt. Hier findet ihr meine Preisliste, anhand derer ihr einen ersten Überblick erhaltet. Da jede Hochzeit einzigartig ist, können wir auch noch ganz gezielt eure Wünsche durchgehen, anhand derer ich ein individuelles Angebot erstelle. Wichtig ist vor allem, dass ihr mich ausreichend lange bucht. Das schlechteste Foto ist das, das nicht gemacht wurde. Wo ich nicht bin, kann ich keine Fotos machen. Und diese Chance ist dann für immer verloren. Auf Wunsch können wir die Gelegenheit gleich nutzen und ein kurzes Paarshooting machen. Dieses ist in meinem Angebot inkludiert und dient nicht nur dem Zweck, euch bereits vor der Hochzeit ein kleines Geschenk zu machen, sondern auch vorab zu sehen, wie ihr euch vor der Kamera verhaltet. Dieses Wissen kann ich dann beim Hochzeitsshooting anwenden, um es euch noch stressfreier zu machen.

Ist alles geklärt, habe ich den ersten Teil meiner Arbeit geleistet. Dann geht es auch schon weiter, denn ich werde die Locations vorab besuchen, um zu wissen, wie die Umgebung ist, in der ich fotografiere. Das kann auch die Suche nach bestimmten Fotospots beinhalten, wo ein schönes Shooting stattfinden könnte. Bis zu diesem Punkt habe ich bereits mehrere Stunden in eure Fotos investiert, obwohl die Hochzeit noch gar nicht war.

Den großen Tag sollt ihr genießen, denn dieser gehört ganz euch. Den Rest überlasst ihr mir. Hier bin ich nun die Zeit anwesend, für die ihr mich gebucht habt. Danach kommt die längste Phase meiner Arbeit, die Nachbearbeitung. Alle Fotos, die ihr von mir bekommt, sind professionell nachbearbeitet. Also farbkorrigiert, mit meinem Look versehen und bei Bedarf retuschiert. Einfach alles, um schöne Bilder zu erhalten.

Die Nachbearbeitung der Fotos nimmt mehr Zeit in Anspruch, als alles andere davor. Je länger ich euch begleitet habe, umso mehr Fotos habe ich gemacht. Logisch, oder? So merkwürdig es klingt, aber ihr bezahlt mich hauptsächlich für die Arbeit, die ihr gar nicht mitbekommt. Zuerst muss ich oft tausende von Fotos anschauen und aussortieren und daraus die finalen Bilder auswählen. Danach geht es an die Feinarbeit. Hier etwas Mathematik. Wenn ich schnell bin, brauche ich pro Foto etwa 5 Minuten. Wenn ihr von mir 150 Fotos bekommt, sind das etwa 13 Stunden. Wenn ihr mich nun zum Beispiel für 5 Stunden bucht, beträgt mein gesamter Arbeitsaufwand mit Vorbesprechung, Vorbereitung, Hochzeit, Nachbearbeitung, die ganzen Autofahrten, Büroarbeit, usw. am Ende etwa 30 Stunden.

Zum Schluss stelle ich für jedes meiner Paare eine individuelles Paket zusammen. Zusätzlich gibt es auch noch die Möglichkeit eines Fotoalbums, sofern eines gewünscht ist. Wichtig ist, dass ihr eure Erinnerungen so erhaltet, dass ihr sie jederzeit und gerne ansehen und auch präsentieren wollt.

Denkt daran, es gibt viele Dinge in eurem Leben, die weitaus teurer sind und trotzdem nicht so lange halten, wie eure Hochzeitsfotos. Und damit das auch garantiert ist, archiviere ich alle Fotos, die ihr von mir bekommt, auf unbestimmte Zeit. Solltet ihr also einmal etwas verlieren, könnt ihr jederzeit bei mir nachbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.