Hochzeit Sabrina & Stefan – Schloss Mattsee

Auf die Hochzeit von Sabrina & Stefan habe ich mich sehr gefreut, denn sie gab mir die Möglichkeit, wieder eine neue Location kennenzulernen. Das Gewölbe des Tassilo Saals im Schloss Mattsee. Ein eigentlich sehr bekannter Ort zum heiraten, nur ich war noch nie da.

Hochzeit_Schloss_Mattsee_Hochzeitsfotograf_Thomas_Traschwandtner_Tau_Light_Media

Apropos kennenlernen. Sabrina & Stefan waren die ersten, die mein Angebot eines Kennenlernshootings in Anspruch nahmen. Ich biete nämlich an, bei unserem persönlichen Treffen für die Vorbesprechung, ein kurzes Fotoshooting zu machen. Das ist in meinem Paket inkludiert, es kostet nicht extra. So kann ich nicht nur dem Paar bereits vor der Hochzeit eine kleine Freude machen, sondern ich sehe auch schon vorab, wie sie sich beim Shooten verhalten und kann mich dementsprechen vorbereiten. Auch Sabrina & Stefan haben mir danach gesagt, dass sie froh über diese Erfahrung waren, weil es das Shooting am Hochzeitstag erleichtert hat.

Zuerst haben sich alle vor dem Schloss versammelt. Natürlich kam der Bräutigam als erstes und wartete auf seine Braut. Dieser Zeitraum ist für mich bereits die erste Gelegenheit, um Schnappschüsse zu sammeln und das Eintreffen des Hochzeitspaares zu dokumentieren. Schließlich wurden alle vom Standesbeamten in den Saal gebeten. Sabrina kam, wie man es kennt, zum Schluss, geführt von ihrem Vater, der sie an Stefan übergab.

Der Saal stellte mich vor neue Herausforderungen. Natürlich wollte ich Fotos aus verschiedenen Perspektiven, also musste ich mich bewegen. Hinzu kam noch die Dekoration, denn auf beiden Seiten standen große Kerzenständer, die genau vor meinem optimalen Standpunkt waren. Also musste ich mich noch mehr bewegen, immer aufpassend, dass ich ja keinen Lärm machte. Hier geht es mir bei jeder Hochzeit gleich. Nach einer Weile muss ich zu mir selber sagen, dass ich jetzt mal da bleibe, wo ich bin. Einen lästigen Fotografen, der ständig herumschwirrt, will auch keiner.

Nach einer wunderbaren Trauung folgte der Auszug aus dem Saal und kurz danach das Fotoshooting. Zuerst mit der ganzen Gruppe, danach mit dem Hochzeitspaar alleine. Als Hauptlocation habe ich mir eine einfache Holzhütte in der Nähe ausgesucht. Hier war gutes Licht und die hölzerne Wand hat mir einfach gefallen. Sie gibt dem Bildlook einen schönen farblichen Stil, der auch gut zu den Hauttönen passt. Anschließend wurde dann noch am See fotografiert.

Als wir drei vom Shooting zurückkamen, wurden noch Ballons mit Glückwunschkarten in die Luft geschickt. Dann kehrten wir alle in’s schlosseigene Restaurant ein. Das Essen war köstlich. Bis jetzt hatte ich immer das Glück, so tolle Paare zu haben, die auch mir einen Platz reservierten und mich zu Essen und Getränke einluden. Keine Selbstverständlichkeit. So komme ich auch mit den Gästen in’s Gespräch. Natürlich mache ich meine Pause erst, wenn ich sicher bin, dass gerade nichts wichtiges passiert. Zwischendurch dokumentiere ich immer wieder das Geschehen. Spätestens mit der Torte war meine Pause wieder zu Ende. Und nach der Torte war dann auch schon mein Part als Fotograf zu Ende.

Bei dieser Hochzeit habe ich mit meinen zwei Kameras, der Nikon D850 und der D7500 und den Tamron Objektiven 24-70 mm 2.8 G2 und 85 mm 1.8 fotografiert. Das Zoom am Vollformat, die Festbrennweite am APSC Sensor. Dadurch wird das 85 mm nämlich zum 128 mm, wodurch ich ein schönes Tele bekomme und auch von weiter weg fotografieren kann.
Bei Hochzeiten kommt immer eine große Anzahl an Bildern zusammen. Trotzdem habe ich gewisse Qualitäskriterien. Kein Foto kommt unbearbeitet und unkontrolliert raus. Was hier eine besondere Herausforderung war, war der Weißabgleich im Tassilo Saal. Eine starke Mischung aus künstlichem Licht der Lampen und natürlichem durch die Fenster. Da wird dann entweder ein Teil des Bildes bläulich oder der andere Teil orangelich (gibt es dieses Wort?). Aber ich hoffe, dass ich da einen guten Kompromiss gefunden habe. Außerdem durchläuft jedes Foto eine zwei Phasen Qualitätskotrolle. Erst wenn meine Freundin auch zufrieden ist, sind die Bilder fertig und gehen an das Paar. Und wie gewohnt, in einer selbst gestalteten Hochzeitbox. Eine Auswahl der Fotos dieser Hochzeit gibt es auf meiner Homepage.

Hochzeit_Schloss_Mattsee_Hochzeitsfotograf_Thomas_Traschwandtner_Tau_Light_Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.